Visa und Arbeitsgenehmigungen

Ihre Firma braucht Mitarbeiter, die wiederum für deren Einreise ein entsprechendes Visum für die USA benötigen. Ein gültiges Arbeitsvisum ist zwingende Voraussetzung, ohne dieses wichtige Dokument können Sie keinen Mitarbeiter in die USA entsenden.
Es ist wichtig, sich um Visafragen frühzeitig zu kümmern, damit der beabsichtigte Zeitplan eingehalten werden kann und Ihre Firmenaktivitäten nicht ausgebremst werden. An eventuellen Schwierigkeiten kommt noch dazu, dass manche Visatypen nicht uneingeschränkt zur Verfügung stehen, sondern vielmehr mengenmäßig begrenzt sind. Eine Einreise- und Aufenthaltserlaubnis kann also nicht ad hoc von den Behörden abgerufen werden. Es gibt folgende verschiedene Arten für ein Visum USA:

  • B1 Geschäftsvisum
  • L1/L2 Inter-Company Transfer Visum
  • E1/E2 Investorenvisum
  • H1-B Visum für zeitlich befristeten Aufenthalt
  • Permanent Resident (Greencard)

Als Besonderheit gilt, dass sich nicht der Arbeitnehmer selbst um sein USA Visum kümmern muss, vielmehr fungiert die U.S. Tochtergesellschaft als Antragssteller (Sponsor) des Visums – also Ihre Firma. Hier kommen wir ins Spiel.

Überlassen Sie das USA Visum für Ihre Mitarbeiter und alles, was damit zusammenhängt unseren Fachleuten. Unsere Kanzlei beschäftigt alleine für dieses Aufgabengebiet drei spezialisierte Fachanwälte, die Experten auf ihrem Gebiet sind und ausschließlich Visumsanträge bearbeiten. Wir benötigen lediglich die notwendigen Unterlagen des Arbeitnehmers (wie beispielsweise gültiger Reisepass und Lebenslauf).
Wir prüfen die persönlichen Voraussetzungen und den Grund der Entsendung und wählen dann den Visum USA Typ aus, der in Frage kommt. Danach erstellen wir für Sie eine Checkliste für die nötigen Dokumente, die wir für die Visum Beantragung brauchen. Für unsere Visum Dienstleistungen berechnen wir einen Festpreis, unabhängig vom individuellen Zeitaufwand.