Corporate & Corporate Governance

Diese Bereiche werden vor und nach der Gründung einer amerikanischen Tochtergesellschaft relevant. Der Begriff Corporate Governance bezeichnet dabei die Kontrolle und das Management der U.S. Tochter durch die europäische Muttergesellschaft.

Die Beratungsleistungen der Kanzlei beziehen sich auf beide Situationen und beinhalten konkret folgende Bereiche:

  • Wahl der Rechtsform (Inc/LLC u.a.)
  • Prüfung des Gründungsstaates
  • Zweitanmeldungen (Qualifications)
  • Besetzung des Boards
  • Auswahl, Titel und Ernennung der Corporate Officers
  • Vermeidung von Haftungsdurchgriff
  • Kapitalisierungsfragen
  • Zahl, Art und Ausgabe von Aktien
  • Gesellschaftsverträge
  • Ausübung der Secretary Function

In den USA ersetzt der Corporate Secretary quasi das Handelsregister. Er bildet eine wichtige Brücke zwischen der europäischen Mutter und ihrer amerikanischen Tochter und stellt auf diese Weise sicher, dass sich kein Haftungspotential aufbaut. Ein Wirtschaftsanwalt, der auch die europäische Seite kennt, ist deshalb für diese Position besonders geeignet.